Alt="biologischer Nahrungsmittel in öffentlichen "

Studien bezüglich der Vorteile der biologischen Landwirtschaft in Europa

Die Vorteile der biologischen Landwirtschaft, die sich durch die Reduktion von Pestizidrückständen in Nahrungsmitteln und Trinkwasser ergeben, ohne dabei den geringstmöglichen Einsatz von Antibiotika und Nahrungsergänzungsmitteln außer Acht zu lassen, sind genauestens dokumentiert. Eine von der Cambridge University Press (1) publizierte Studie schlussfolgert: „Unsere Ergebnisse lassen darauf schließen, dass der Wandel zum Einsatz biologischer Nahrungsmittel …

Alt="bio-bananen"

10 BIO-BANANEN PRO KOPF

In Europa ist die biologische Produktion dank verschiedener klimatischer Bedingungen und landwirtschaftlicher Traditionen diversifiziert. Auf dem alten Kontinent werden Getreide, Obst, Gemüse, Trockenobst, Ölsamen und Oliven produziert, es gibt Weinstöcke und Industriepflanzen. Es werden Geflügel, Schafe, Rinder, Ziegen, Schweine und Bienen gezüchtet (und natürlich werden alle bearbeiteten Produkte produziert).  Noch in verhaltenem Umfang, aber stetig …

Alt="euro foglia"

30 Jahre Bio in Europa

Am 22. Juli 1991 wurde in dem Schriftstück, das sich zu jener Zeit noch Amtsblatt der Europäischen Union nannte, die Verordnung (EWG) Nr. 2092/1991 „über den ökologischen Landbau und die entsprechende Kennzeichnung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel” veröffentlicht, die das Kontrollsystem und die technischen Standards vereinheitlichte, die von da an in verschiedenen europäischen Ländern zur …

Alt="Konventionelle Produkte scheinen günstiger zu sein als biologische"

Konventionelle Produkte Scheinen Günstiger Als Biologische Zu Sein. Das ist Jedoch eine Illusion

Wenn wir einkaufen gehen, sehen wir nur die Preise, mit denen das Produkt im Regal ausgezeichnet ist. Dieser Preis stellt einen indikativen Teil der für seine Herstellung aufgewandten Kosten wieder, jedoch nicht aller. Eine mit konventionellen Methoden angebaute Pflanzung wird mit synthetischen Pestiziden bespritzt und der die Pflanzung beherbergende Boden mit chemischen Düngemitteln bedeckt. Dies …

Alt="Verunreinigung bedrohe die Zukunft der globalen Lebensmittelproduktion"

Die FAO schlägt Alarm bezüglich des Bodens

Im Juni publizierten die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) einen gemeinschaftlichen Bericht über den Zustand des Bodens. Dessen zunehmende Verunreinigung bedrohe die Zukunft der globalen Lebensmittelproduktion und der Gesundheit von Mensch und Umwelt und – so der Bericht – erfordere eine dringende globale Antwort. Der Bericht …

alt= "Bio-Karotten ohne chemische Pestizide"

Pestizidrückstände in Lebensmitteln: Die neuesten europäischen Daten

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat die Daten bezüglich der Pestizidrückstände in Lebensmitteln veröffentlicht. 2019 wurden in ganz Europa 96.302 Produktproben analysiert. Die durchschnittliche Frequenz entsprach 19 Analysen für jeweils 100.000 Einwohner. Das aufmerksamste Land war Litauen (über 125 Analysen pro 100.000 Einwohner), gefolgt von Bulgarien (104) und Luxemburg (81). Schlusslicht der Rangliste waren Großbritannien …

Eine andere schwerwiegende Gefahr stellt jedoch der Klimawandel dar

Kein Lebewohl den Bienen!

Die Anzahl der Bienen verringert sich rasant. Gründe dafür stellen zum einen der Einsatz der für dieses wertvolle Insekt extrem giftigen Insektizide dar, zum anderen die Nutzung anderer Pestizide, welche den Bienen durch die Veränderung ihres natürlichen Habitats indirekt schaden. Eine andere schwerwiegende Gefahr stellt jedoch der Klimawandel dar: Vorgezogene Frühjahre, in denen unerwartete Hitzewellen …

Alt="Einsatz synthetischer chemischer Pestizide in der Landwirtschaft"

Risiko chemisch-synthetische Pestizide

Der in Nature Geoscience publizierte Forschungsbericht „Risk of pesticide pollution at the global scale” zeigt, dass die üblicherweise verwendeten Pestizide auch ständig vertretene Umweltverschmutzer sind, die negative Auswirkungen auf die Qualität des Wassers, die Biodiversität und die Gesundheit des Menschen haben. Die Studie: Die Forscher der Universität Sydney haben 168 Länder und die Auswirkungen von …

Alt="Die konventionelle und nicht nachhaltige Landwirtschaft"

Die nicht nachhaltige Landwirtschaft ist Teil des Problems  

Die konventionelle und nicht nachhaltige Landwirtschaft stellt einen wesentlichen Faktor für den Verlust von Biodiversität und Habitat dar. Sie trägt zum Klimawandel bei, verunreinigt Böden und Wasserspeicher, bedroht existentielle landschaftliche Mittel und die Sicherheit von Nahrungsmitteln und Nährstoffen. Der Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) vermittelt die Einschätzung, dass unsere Ernährungssysteme bis zu …

Warum bio? Gesundheit

Environmental Health Perspectives, die wissenschaftliche Zeitschrift des amerikanischen National Institute of Environmental Health Sciences, hat eine Vielzahl an Forschungsergebnissen veröffentlicht, welche Verhaltensstörungen bei Kindern aufzeigen, die in der pränatalen Phase Pestiziden ausgesetzt worden waren* (“Die Exposition gegenüber Pestiziden kann zur “stillen Pandemie” der Neurotoxizität bei der Entwicklung beitragen”). Die wissenschaftliche Zeitschrift International Journal of Occupational Medicine and …

Warum bio? Innovation

Augenscheinlich könnte man genau das Gegenteil annehmen, also dass die biologische Landwirtschaft, die aus einer Reihe von Gründen “modernes” Arsenal wie synthetische Dünger, chemische Pestizide und GMO ablehnt, in gewisser Weise rückständig und misstrauisch gegenüber Innovationen sei. Ganz im Gegenteil! Schon von sich aus innovativ, da völlig gegen den Strom der konventionellen landwirtschaftlichen Standards gerichtet, …

Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: das Klima

  Die UNO verdeutlicht den Punkt “Klima” als eines der nachhaltigen Entwicklungsziele folgendermaßen: “Der Klimawandel beeinflusst derzeit jedes Land auf jedem Kontinent. Er erschüttert die nationalen Wirtschaften und prägt jedes Leben. Einen hohen Preis haben die Menschen, Gesellschaften und Länder bereits gegenwärtig zu zahlen und morgen noch mehr.  Die meteorologischen Modelle ändern sich, die Meeresspiegel …

Wohlergehen der Tiere

Bei der biologischen Herstellung ist die Tierhaltung ohne Erdboden strengstens untersagt. Die EU-Verordnung, die jeden Aspekt der biologischen Herstellung regelt, lässt den Lebensbedingungen der Tiere besondere Aufmerksamkeit zuteil werden. Den Tieren muss der freie Zugang zu den Weiden gewährleistet werden (natürlich unter der Voraussetzung, dass die meteorologischen Konditionen dies zulassen: Es macht keinen Sinn, Kühe …

Forschungsreihe NutriNet-Santé

Das Journal of Exposure Science & Environmental Epidemiology hat die Ergebnisse einer französischen Forschungsreihe veröffentlicht, welche den Gehalt im Urin von Erwachsenen in der Forschungsreihe NutriNet-Santé (44.000 Teilnehmer) untersucht hatte. Der Bericht der Forscher: “Unsere Resultate bestätigen, dass die Exposition gegenüber gewissen Organophosphat-Pestiziden und Phyrethroiden bei Erwachsenen durch den Wechsel von konventionellen zu biologischen Nahrungsmitteln …

Bye bye clorpirifos!

Environmental Health Perspectives, die wissenschaftliche Zeitschrift des National Institute of Environmental Health Sciences der Vereinigten Staaten, hat eine Forschungsreihe veröffentlicht, welche die Autoren bedeutend mit “Eine gewöhnliches Insektizid verursacht bei Kindern schwerwiegende neurologische Störungen” betitelt haben. Da Team überwachte  648 schwangere Frauen und überprüfte dann die neurologische Entwicklung der Kinder im Alter von 12, 24 …

Organic animal production systems and quality of products from ruminants.

Die Seite der Universität Padua veröffentlicht die Doktorarbeit von Silvia Miotello: “Organic Animal Production Systems and Quality of Products from Ruminants” Ziel ihrer Forschungsarbeit war die Überprüfung der Qualität von Kuhmilch, Ziegenmilch, Käse und Kalbfleisch als Ergebnis biologischer Viehzucht in Gebirgsgegenden. Vier Experimente ermittelten die chemischen, technologischen und ernährungstechnischen Charakteristiken der Nahrungsmittel. Das Säureprofil des …

Ein Apfel am Tag…

Die Forscher des Instituts für Umweltbiotechnologie der österreichischen Universität Graz haben die Mikrobiota von biologischen und konventionellen Äpfeln untersucht. Die Resultate der Forschungsreihe, die im Sommer von Frontiers in Microbiology veröffentlicht wurde, lauten: “Die Erforschung der Mikrobiota des Apfels hat deutliche Unterschiede im Gewebe ergeben, die sowohl die Diversität, die Komposition und den Reichtum der …

Der biologische Landbau verbessert die Bodeneigenschaften

Das New Zealand Journal of Agricultural Research hat eine systematische Aufstellung veröffentlicht, in der die Qualität des Erdbodens und die Umweltqualität bei biologischer und konventioneller Landwirtschaft miteinander verglichen werden. Das Resultat besagt, dass “die Reduktion des Einsatzes von Pestiziden von Vorteil für die gesamte Umwelt sein kann”. Es gibt tatsächlich wissenschaftliche Beweise dafür, dass die …

Die Umweltverschmutzung ist eine der Hauptursachen von Krankheiten

Die wissenschaftliche Zeitschrift Annals of Global Health hat eine Meta-Analyse zu den gesundheitlichen Konsequenzen der Umweltverschmutzung veröffentlicht, die von einer Gruppe von Forschern von Universitäten und Institutionen der ganzen Welt durchgeführt wurde. Schon das Abstract ist hart und ungeschönt: “Die Umweltverschmutzung ist eine der Hauptursachen von Krankheiten und Tod. Die Exposition in frühester Kindheit ist …

Keine Chlorpyrifos

Es ist bereits bewiesen, dass die pränatale Exposition gegenüber Chlorpyrifos, einem Insektizid, das aus Organophosphaten mit breitgefächerter Wirkung besteht und häufig genutzt wird, in Verbindung mit Problemen bei der neurologischen Entwicklung von Kindern im Alter von drei Jahren gebracht wird. Nun haben die Forscher der Columbia University bei einer neuen Forschungsreihe, durchgeführt an 265 Kindern …

Bio-Produkte? Mehr Vitamin C und natürliche Antioxidantien

Das Journal of Agricultural and Food Chemistry hat eine Forschungsreihe der kalifornischen Universität Davis veröffentlicht, welche den Gehalt an Vitamin C und den Gesamtgehalt an Phenolen von Brombeeren, Erdbeeren und Mais aus biologischem und konventionellen Anbau untersucht hat. Polyphenole sind natürliche Substanzen mit antioxidativer Wirkung, die sich nachweislich als positiv für das Herzkreislaufsystem und die …

Die Umweltverschmutzung ist eine der Hauptursachen von Krankheiten

Eine italienische Forschungsreihe der Universtäten Tor Vergata, Reggio Calabria und dem internen medizinischen Institut der katholischen Universität Sacro Cuore in Roma, die in der Zeitschrift European Review for Medical and Pharmacological Sciences veröffentlicht wurde, verglich die antioxidative Gesamtwirkung von 17 biologischen und konventionellen Sorten von Obst und Gemüse (zudem von Rotwein und Milch): “Die Ergebnisse …

Es ist wissenschaftlich erwiesen: biologische Nahrungsmittel sind von besserer qualität!

Eine Forschungsreihe des Instituts für Forschung und Gesundheit am Arbeitsplatz der Universität Zagreb, die in der wissenschaftlichen Zeitschrift Food Chemistry veröffentlicht wurde, ergab, dass die Verdaulichkeit und der Gehalt an einigen Spurenelementen (K, Zn e Mo) in den Mehlsorten aus biologischem Weizen wesentlich höher ist, während die Mehlsorten aus konventionellem Weizen einen bedeutend höheren Gehalt …