Auge auf das grüne Blatt: hier finden Sie den EU Bio Logo, schmackhafte und gesunde Erzeugnisse und eine bessere Welt, in der es sich leben lässt.

Bionahrung ist schmackhaft, gesund und 100% sicher. Der Bio-Anbau ist gleichzusetzen mit sauberem Wasser, fruchtbarerem Boden, höherer Biodiversität, mehr Achtung für die Umwelt und das Wohlbefinden von Tieren.

Unabhängige Prüfstellen kontrollieren und bescheinigen in diesem Rahmen, dass bei der Produktion keine chemischen Dünger, chemisch-synthetische Pestizide und GVO eingesetzt werden.

Bionahrung ist schmackhaft, gesund und 100% sicher. Der Bio-Anbau ist gleichzusetzen mit sauberem Wasser, fruchtbarerem Boden, höherer Biodiversität, mehr Achtung für die Umwelt und das Wohlbefinden von Tieren.
Unabhängige Prüfstellen kontrollieren und bescheinigen in diesem Rahmen, dass bei der Produktion keine chemischen Dünger, chemisch-synthetische Pestizide und GVO eingesetzt werden.
Auge auf das grüne Blatt: hier finden Sie den EU Bio Logo, schmackhafte und gesunde Erzeugnisse und eine bessere Welt, in der es sich leben lässt.“BIOrganicLifestyle.EU”, ist ein internationales Projekt, vorgestellt von den größten Organisationen des italienischen und holländischen Sektors der Lebensmittelproduktion im Bio-Anbau zur verstärkten Anerkennung dieses europäischen Sektors auf drei Binnenmärkten (Deutschland, Italien und Frankreich) und zur Steigerung des Anteils von Bioprodukten auf dem europäischen Markt, indem die besonderen Merkmale dieser Erzeugnisse hervorgehoben werden.Die Zielmärkte weisen in den Umfängen und im Wertzuwachs ein erhebliches Absatzpotential auf, vor allem im Hinblick auf das wachsende Interesse für Produkte mit europäischem Bio-Logo, darunter natives Olivenöl, Wein, Getreide, Obst und Gemüse.
Die Zielsetzung ist in diesem Zusammenhang eine intensive Kontaktaufnahme mit den Verbrauchern aus Italien, Frankreich und Deutschland, um den anerkannten Wert europäischer Bioprodukte wesentlicher zu erhöhen.

Die Förderorganisationen EOP – European Organic Partners und BioNext tragen mit ihrer Mitarbeit dazu bei, dem gesamten Projekt entschiedenen Mehrwert zu verleihen.
European Organic Partners und BioNext teilen die gleiche Auffassung über die Methoden der europäischen Bioproduktion und möchten vor allem die Qualität und die strengen Standardvorgaben für die Produktion in den Vordergrund bringen.
Die vorgeschlagenen Aktivitäten beinhalten ein “organisches” und einheitliches Signal an verschiedene Target-Gruppen (Verbraucher, Vertriebshändler und Influencer) zur eindeutigen Gewährleistung von detaillierten und klaren Informationen über biologische Lebensmittel und deren positive Auswirkungen auf den Lebensstil und die Diät. Im Rahmen eines Dreijahresprogramms soll das Programm verschiedene Bioprodukte durch gezielte Direktkontakte fördern, die auf der Grundlage der jeweiligen Merkmale der Target-Gruppen definiert werden.
“Think organic” soll den neuen Lebensstil des europäischen Verbrauchers kennzeichnen.

Bionahrung wird in Europa in wachsendem Ausmaß zu einer grundsätzlichen Einstellung und einem bewussten Lebensstil. Die Verbraucher sind jetzt besorgter um ihre Essgewohnheiten und fragen sich in zunehmenden Ausmaß, woher die Produkte kommen und wie sie verarbeitet werden; bei biologischen Nahrungsmitteln und Getränken fordern und finden sie klare Antworten und die Gewährleistung von Nachhaltigkeit, Sicherheit und gutem Geschmack.

Dementsprechend wächst der Biosektor in Europa wesentlich schneller als jeder andere Lebensmittel – und Getränke Bereich, und dieser positive Trend wird sich auch in den kommenden Jahren weiter durchsetzen.
Die von dem Projekt geförderten Bioprodukte sind selbstverständlich zertifiziert in Übereinstimmung mit den Vorgaben der europäischen Bio-Richtlinien und dem EU Qualitätssystem.

Dabei ist es sehr wichtig, das Bewusstsein der Vertriebshändler und Verbraucher im Zusammenhang mit dem europäischen Bio-Logo zu stärken und sie bei der sachkundigen Wahl zu betreuen, d.h. ihnen zu helfen, unterscheiden zu können zwischen zertifizierten Bioprodukten und anderen Erzeugnissen mit fantasievollen Etiketten wie “bio-friendly”, “natürlich”, “naturbelassen”, “grün”, “nachhaltig”, “öko-verträglich”, die jeder Vereinbarkeit mit angemessenen Richtlinien und Kontrollen entbehren.
Die Aktivität ist auch darauf ausgerichtet, die Kenntnis des europäischen Markenzeichens und seiner Wertinhalte zu stärken (in Frankreich und Deutschland orientieren sich die Verbraucher bisher eher an den nationalen Markenzeichen AB und BioSiegel!).
Die Gesamtstrategie von BIOrganic.Lifestyle.EU, EOP und Bionext liegt auf einer Linie mit den Politiken der Union zur Unterstützung der Produktion und des Konsums von Bioprodukten und wird Informationen vermitteln zu korrekten Ernährungsmethoden, den spezifischen Merkmalen der landwirtschaftlichen Produktion im EU Raum und dem Bio-Qualitätssystem, insbesondere im Hinblick auf Lebensmittelsicherheit, Rückverfolgbarkeit, Echtheit, Etikettierung, Aspekte zu Nährwerten …

Die Promoters des Projekts

EOP – European Organic Partners S.C.R.L. (Italien)
European Organic Partners ist eine 2017 gegründete Genossenschaft zur “Förderung und Verbraucherinformation über die biologische Landwirtschaft”. Sie vertritt den italienischen Biomarkt angesichts der Tatsache, dass die Mitglieder ihres Förderverbandes AssoBio mehr als 50% des italienischen Marktwertes darstellen.
Mitglieder von EOP können nur Betriebe bzw. Einrichtungen sein, die aktiv in der Forschung, Bildung, Förderung, Produktion, Verarbeitung, dem Vertrieb, Verbrauch und Verbraucherwesen sowie mit Dienstleistungen im Sektor der biologischen Landwirtschaft tätig sind.
Die Genossenschaft kümmert sich um die Förderung der Produktion und des Vertriebs von Bioprodukten und jeder zweckdienlichen Initiative, die auf die Verbreitung, Förderung und den Schutz der spezifischen Charakteristiken dieser Produkte ausgerichtet ist.

BioNext (Niederlande)
Bionext ist die Dachorganisation der holländischen Lebensmittelkette für Bio-Anbau, Sprachrohr der Herstellerbetriebe von Bioprodukten und Anlaufstelle für alle Interessenten, die ihr Augenmerk auf die Landwirtschaft und Erzeugung von Bioprodukten richten (Sozialbevölkerung, Staat, Politik, Medien und Verbraucher).
Die gemeinnützige Organisation besteht aus drei Gesellschaftern: BioHuis (Bio-Landwirte), BioNederland (Vertriebshändler und Verarbeitungsbetriebe von Bioprodukten) und Biowinkelvereniging (Fachgeschöfte für Bioprodukte). Die drei Verbände stellen jeweils mehr als 70% des Gesamtmarktes dar.

Auch Bionext und ihre Mitglieder haben enge Beziehungen zu anderen Bio-Organisationen in Europa. Bionext ist Mitglied im IFOAM EU Vorstand, Biohuis ist in der IFOAM Farmers und der Copa Cogeca vertreten, BioNederland ist in der Opta-EU (Organic Processing & Trade Association) vertreten.